Posts tagged ‘Simulacrum’

Simulacrum und Twitter

Nachdem ich heute gnadenlos daran gescheitert bin, das Simulacrum (Baudrillard) zu erklären, möchte ich es jetzt nochmal hier versuchen — und zwar in Verbindung mit Twitter:

Baudrillard’s These: Das Simulacrum verschleiert, dass es gar keine Wahrheit hinter einem Bild oder einer alltäglichen Situation gibt. Zum Beispiel: Wir denken wir sehen Kriegsbilder oder die Freiheitsstatue, doch wir sehen nur ein Simulacrum. Warum? Unsere Wahrnehmung ist im Medienzeitalter derart verzehrt und vorstrukuriert, dass diverse Bilder, also in meinem Beispiel ein bloßes Bild vom Krieg oder von der Freiheitsstatue deutlich reeler (hyperreal) sein kann, als die scheinbare Realität in der wahrhaftigen Begnegung.

Was passiert mit Twitter? Ich merke, wenn ich das Ding häufig benutze, dass meine Gedanken Tweets ausspucken — permanent, auch wenn Twitter aus ist. Twitter formt also meine Gedanken so, dass sie griffige 140-Zeichen-Einheiten ausstoßen. Alles was man sieht oder hört muss ge-tweetet werden. Ein Drang, ein Zwang, hohes Suchtpotenzial (was den großen Erfolg von Twitter erklären mag)

Doch sieht und hört man wirklich noch, wenn man so derart Twitter-holisiert durch die Welt läuft? Bilden diese Tweets wirklich eine Realität ab, was ja die ursprüngliche Intention von Twitter nach der Web 2.0-Formel connecting people, sharing personal things, networking 24/7 etc. ist? Nein man shared nicht seine Realität beim Twittern, sondern man kreiert eine Scheinrealität, kann also garnicht mehr ablichten, was man gemeinhin als die wahre Realität bezeichnen würde.

Twitter, wie das Simulacrum verschleiert, dass es keine Wahrheit gibt: Twitter stülpt eine Schein-Realität und -Relevanz über das große Loch der Nichtigkeiten des Alltags.

(Sorry an die Kenner des Simulacrum-Textes: Ich kürze und verallgemeinere sehr stark, aber das muss auf diesem Blog sein. Soll ja auch nur ‘ne Anregung sein, den Text nochmal genauer zu lesen — auf Googlebooks findet man ihn auf Englisch.)

April 21, 2010 at 1:27 am Leave a comment


About jannesr.wordpress.com Blog

This Blog has no real mission, but it is just a place for me to publish stories.
I like to have the pressure to simply write something down for an abstract audience. Bristrouble.wordpress.com was another attempt of me to do this when I was in Bristol. See below.

Twitter Messages

Categories

Recent Posts

Photos

RIMG5282

RIMG5280

RIMG5273

RIMG5260

More Photos

RSS London Leben – great monothematic Blog

  • The End
    Ueber vieles haette ich noch schreiben wollen: trams in South London z. B., Joseph Grimaldi Park, die time machine in Brompton vielleicht, Londons aelteste Bruecke, die molly houses … Aber es ist Zeit. Alles endet irgendwann mal. Das Land hat sich veraendert. Die Stadt hat sicher veraendert. Und nicht zum guten. Sie wollen uns nicht mehr. Wenn man dort nicht […]
  • Gallivanting
    Urlaub. Dann entscheiden, wie es weitergeht. Bis bald. Hoffentlich.

RSS Art-for-eye Blog on Web 2.0 (mostly)

  • Erste Erfahrungen mitBooks on Demand
    In jeder Familie taucht hin und wieder ein Leuchtturm der Vergangenheit auf – so auch bei uns. Der Ur-Großvater meiner Frau war Kadett der österreichischen Handelsmarine. Mit dieser fuhr er in den Jahren 1865 – 1872 auf einem Segelfrachter durch das Mittelmeer und bis nach Großbritannien. In diesen Jahren entstanden zwei Tagebücher, die beim Aufräumen … Erst […]
  • Braucht man einen Themenplan?
    Mirko Lange hat zur Blogparade aufgerufen und will wissen, ob man einen Themen- oder Redaktionsplan für das Content Marketing im Corporate Umfeld benötigt. Was ist ein Redaktionsplan? Grundsätzlich sollte man zwischen Themen- und Redaktionsplan unterscheiden. Im Redaktionsplan werden die Themen gelistet und vor allem geplant, die zu einem bestimmten Zeitpunk […]