Posts tagged ‘Google’

Ecosia statt Google? Nein, danke!

Es kam heute die gefühlte zwanzigste Ecosia-Einladung über StudiVZ rein. Komischerweise reagierte ich so emotional, dass ich jetzt diesen Blogeintrag verfasse, der sich gegen all diese one-click-and-you-can-safe-the-world!!-Ideen richtet.

Ich finde einfach die Verführbarkeit für solche digitalen Opiate unappetitlich. Nennt mich ruhig defätistisch — ich glaube an Bio-Lebensmittel, weniger konsumieren, weniger fliegen usw. Aber ich glaube nicht an die Weltrettungs-Wirksamkeit von Suchmaschinen und Feed a Child with a Click sowie Konsorten (m.E die perverseste digitale Variante, Menschen glaubhaft machen zu wollen, das Schicksal eines Kindes liege in seiner Hand).

Jede Ecke des Lebens soll also mit Charity zugespachtelt sein, irgendwelche intransparenten Unternehmen die sich bei Sponsoren anbiedern. Nein, danke.

Beispiel Ecosia, tolle neue-alte Marketing Idee á la Krombacher mit klischeehaftem Urwaldbild. Aber nichts dahinter, weil

  • Man unterstützt Yahoo und Microsoft, die sich eins ins Fäustchen lachen.
  • Ecosia bündelt informationen nicht sinnvoll und ressourcensparend wie Google, ich muss also immer eine ganze Internetseite laden (Co2 durch Server!) um Wetter oder Wechselkurse zu erfahren (“Pfund in Dollar” oder “Wetter in Hannover” geht nicht ) außerdem…
  • …ist das Gesamtkonzept von Google durchaus ressourcensparend, wenn man sich nicht bei einzelnen Anbietern durch grafiklastige News klicken muss, sondern alles durch ein paar Klicks bekommt, News, Docs, ein Emailaccount der mich nicht penetrant mit Boulevardnews auf der Startseite zuschüttet.
  • Wie schon gesagt: Ecosia hat mit seiner Schmalspursuchmaschinenvariante keine Extras wie Mailsuche, Books, News oder Docs. Als ob eine Suchmaschine heute nur eine Suchmaschine ist; Dass Ecosia so reduziert ist, kommt mir wieder so á la Jahr 2000 vor — spricht ja wieder für die StudiVZ-Steinzeit-Nutzer, die mich immer in Ecosia Werbegruppen einladen wollten (Sorry für den Seitenhieb, bin halt ein Nerd.)

Don’t be evil, hat Google als Eckpfeiler seiner Firmenpolitik angegeben, und die Kategorie evil in der Firmengeschichte deutlich gestreckt. Ökologischer Lebensstil mit Yuppietum und Öko als Marketingidee gibt es sicherlich auch bei Google (Stromautos sowie seine Server, die lt. Google Öko sein sollen). Aber ich halte es für besser, bei einem Suchmaschinenanbieter zu sein, der mir nicht seine Mission penetrant aufdrängt. Und ich muss hier nicht die alte Diskussion anzetteln, dass Charity auch immer die Verantwortung von Staaten abnimmt und aufs Individuum abwälzt, oder?

Was für eine gefährliche Botschaft kann es sein, wenn Ecosia impliziert, der Regenwald sei durch Gesuche von ein paar Millionen Menschen zu retten? Damit soll es also Getan sein? Für mich hört sich das ganz nach einem dititalem Lifestlyle-Opiat an.

Ecosia ist wie alkoholfreies Bier oder koffeinfreier Kaffee. Diesen Pseudo-Produkten wurde ihr grundsätzlicher Stoff entzogen, der eigentlich ihre ursprüngliche Existenzberichtigung ausmacht. Das ist wohl der Monolog eines Ecosia-Nutzers: Qualität der Suche? Extras wie Bilder und Büchersuche? Mir doch egal, der Regenwald muss gerettet werden!

Und wer will schon ein alkoholfreies Bier wie Ecosia trinken, wenn schon ein O-Saft einen Energieverbrauch von 1.050 Googlesuchen hat? Dann doch lieber das richtige Google. Prost!

July 27, 2010 at 11:19 pm 1 comment


About jannesr.wordpress.com Blog

This Blog has no real mission, but it is just a place for me to publish stories.
I like to have the pressure to simply write something down for an abstract audience. Bristrouble.wordpress.com was another attempt of me to do this when I was in Bristol. See below.

Twitter Messages

Categories

Recent Posts

Photos

RIMG5282

RIMG5280

RIMG5273

RIMG5260

More Photos

RSS London Leben – great monothematic Blog

  • The End
    Ueber vieles haette ich noch schreiben wollen: trams in South London z. B., Joseph Grimaldi Park, die time machine in Brompton vielleicht, Londons aelteste Bruecke, die molly houses … Aber es ist Zeit. Alles endet irgendwann mal. Das Land hat sich veraendert. Die Stadt hat sicher veraendert. Und nicht zum guten. Sie wollen uns nicht mehr. Wenn man dort nicht […]
  • Gallivanting
    Urlaub. Dann entscheiden, wie es weitergeht. Bis bald. Hoffentlich.

RSS Art-for-eye Blog on Web 2.0 (mostly)

  • Erste Erfahrungen mitBooks on Demand
    In jeder Familie taucht hin und wieder ein Leuchtturm der Vergangenheit auf – so auch bei uns. Der Ur-Großvater meiner Frau war Kadett der österreichischen Handelsmarine. Mit dieser fuhr er in den Jahren 1865 – 1872 auf einem Segelfrachter durch das Mittelmeer und bis nach Großbritannien. In diesen Jahren entstanden zwei Tagebücher, die beim Aufräumen … Erst […]
  • Braucht man einen Themenplan?
    Mirko Lange hat zur Blogparade aufgerufen und will wissen, ob man einen Themen- oder Redaktionsplan für das Content Marketing im Corporate Umfeld benötigt. Was ist ein Redaktionsplan? Grundsätzlich sollte man zwischen Themen- und Redaktionsplan unterscheiden. Im Redaktionsplan werden die Themen gelistet und vor allem geplant, die zu einem bestimmten Zeitpunk […]